top of page

Meine Geschichte

Janka Kemper

Ich bin 43 Jahre alt und Mutter von 2 Kindern. Psychologische Themen und Prozesse interessieren mich bereits seit vielen Jahren, aber wie es im Leben oft so spielt, hat sich meine berufliche Laufbahn erst einmal völlig anders entwickelt. Nach meinem Abitur absolvierte ich ein Studium der Wirtschaftsinformatik.Später folgte noch ein Bachelorstudium in Sozialwissenschaften. Über viele Jahre hinweg arbeitete ich anschließend im Bereich Prozessberatung, CRM, Email-Marketing und IT-Projektmanagement. Dabei habe ich große IT-Projekte und internationale Entwicklerteams geleitet und war erfolgreich in dem, was ich tat, aber dennoch war ein Teil in mir nie wirklich glücklich und zufrieden. 

Doch was mir in dieser Zeit dennoch die größte Freude bereitet hat, war die Zusammenarbeit mit den Menschen, das Erkennen ihrer Potenziale und ihre Förderung entsprechend ihrer Stärken und Schwächen. Wichtiger als das Ausüben von Druck und Kontrolle war mir immer der Aufbau vertrauensvoller Beziehungen und die Schaffung einer motivierenden Arbeitsatmosphäre. Aber ich war es leid in ewig langen Meetings zu sitzen, um Zahlen und Fortschritte zu reporten und zu diskutieren, was zu tun ist, um noch effizienter und erfolgreicher zu sein.

2020 habe ich mich dann aufgrund einer besonderen persönlichen und beruflichen Situation dazu entschieden, endlich mal etwas anders zu machen. Es war Zeit für Veränderung, es war Zeit, dass ich mein Leben und die Gestaltung meiner Zukunft selbst in die Hand nehme. Raus aus der Komfortzone und hin zu etwas, was mir wirklich Zufriedenheit gibt. Also begann ich, parallel zu meinem Job in der IT, eine Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie an der Arche Medica in Berlin. Das war schon wirklich verrückt, aber ich wusste schon damals: Wenn ich jetzt nicht etwas Neues probiere, wird sich auch nichts ändern! Und heute bin ich so dankbar und froh, dass ich diesen Schritt gewagt habe, denn diese Erfahrung eröffnete mir neue Perspektiven und Denkweisen im Umgang mit Menschen und ihren Lebenssituationen. Schnell entdeckte ich meine Leidenschaft für psychologische Zusammenhänge und therapeutische Ansätze. Mir war schnell klar: Das ist, was ich machen möchte und ich möchte es nutzen, anderen Menschen damit zu helfen. Ich möchte sie begleiten, unterstützen, einfach zuhören und da sein. Außerdem möchte ich Mut machen und Hoffnung geben, vor allem dann, wenn das Leben gerade hoffnungslos scheint.

Ich bin auf einer spannenden Reise und es gibt immer noch so viel, das ich gern lernen, verstehen und erleben möchte. Unser Körper und unsere Seele sind ein Wunderwerk und es gibt noch so viel zu entdecken. Und das ist auch gut so!

Meine Arbeitsweise

Ich begegne dir auf Augenhöhe und ich bin fest davon überzeugt, dass du alle Fähigkeiten, schwierige Lebenssituationen selbst meistern zu können und dich entsprechend weiter zu entwickeln, bereits in dir trägst. Manchmal sind diese Kompetenzen jedoch verschüttet oder nicht direkt sichtbar bzw. werden von der eigentlichen Problemsituation zu sehr überschattet. Gern helfe ich dir dabei deine bereits vorhandenen Stärken und Ressourcen (wieder) zu erkennen, zu aktivieren und auch gezielt einzusetzen. Ich sehe mich selbst als deine Wegbegleiterin, Mutmacherin, Schatzsucherin und Unterstützerin. Lass uns gemeinsam auf die Suche gehen  - Ich freue mich darauf!

Ressourcenorientiert

Lösungsorientiert

Traumasensibel

Wertschätzend

Ressourcen sind unsere eigenen Kraftquellen, die uns dabei helfen auch schwierige Lebenssituationen zu meistern. Welche Ressourcen hast du?

Hast du bereits eine Vorstellung davon, wie dein Leben aussieht, wenn das Problem nicht mehr da ist? Lass uns gemeinsam darauf hinarbeiten.

Alles läuft in deinem Tempo, ganz abgestimmt auf deine Bedürfnisse und dem, was dir hilft und guttut. Ich begleite und unterstütze dich auf deinem Weg.

Bei mir darfst du so sein, wie du bist, mit allen Themen, die du mitbringst. Es gibt keine Erwartungen & keine Bewertung.
Dein Safe Space.
 

Verfahren & Methoden

In meiner Arbeit nutze ich Methoden und Interventionen aus folgenden Verfahren und therapeutischen Ansätzen: Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie (nach Rogers), Hypnotherapie, EFT, Lösungsfokussiertes Coaching & Beratung,  Systemische Beratung, Innere Anteils-Arbeit, Aufstellungsarbeit, NLP, Gewaltfreie Kommunikation, Imaginative Traumatherapie, Positive Psychologie, Aufmerksamkeitstraining und so einiges mehr. 
Das sind alles nur böhmische Dörfer für dich? Gar nicht schlimm. Wichtig ist nur, dass du weißt, dass ich in meiner Arbeit von verschiedenen therapeutischen Ansätzen und Denkweisen inspiriert wurde und wir somit für die gemeinsame Arbeit, das nutzen können, was zu dir passt und womit du dich wohlfühlst.

Außerdem arbeite ich sowohl im Coaching auch als in der therapeutischen Begleitung traumasensibel. Wir arbeiten gemeinsam nur an den Themen, die du auch wirklich bearbeiten möchtest. Ganz in deinem Tempo!

Aus- und Weiterbildung

  • Erwerb der Zulassung zum Heilpraktiker für Psychotherapie (März 2021)

  • Zertifizierte Lösungsorientierte Coaching-Ausbildung (Abschluss September 2021)

  • Zertifizierte Ausbildung in Gesprächspsychotherapie nach Rogers (Abschluss Juli 2022)

  • Vertiefende Workshops zu verschiedenen Coaching-Tools (Sept. 2021 & März 2022)

  • Workshop zum systemischen Figurenstellen (Oktober 2022)

  • Traumatherapie-Ausbildung (Ausbildungsbeginn Februar 2023 an der Arche Medica Berlin)

 

Wenn du wissen möchtest, was ich beruflich sonst noch so gemacht habe, dann kannst du
auch gern
hier noch etwas stöbern. ​

bottom of page